WISSENSWERTES 

Was ist eine Wohngemeinschaft mit Betreuungsleistungen? 

Sie zeichnen sich durch ein Zusammenleben mehrerer auf professionelle Unterstützung und/oder Pflege angewiesener Menschen in einer Wohnung mit gemeinsamem Hausstand aus, in der zugleich Betreuungsleistungen im Sinne des WTG erbracht werden.

Quelle: Allgemeiner Teil, II. Wohn- und Teilhaberecht, 14, LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN, Drucksache 16/3388 

A

Alltag

Im Vordergrund steht die Organisation des Alltags, der an einem Ablauf im eigenen Haushalt orientiert ist. Dazu gehören die Mitarbeit der demenzkranken Mieter bei allen anfallenden Verrichtungen (Essen zubereiten, Wäscheversorgung, Blumenpflege, Haustierversorgung usw.). Entscheidend dabei ist das Nutzen der immer vorhandenen (Rest-) Kompetenzen der demenziell Erkrankten. Es ist fast immer möglich, auch einen mittelschwer demenz- kranken Menschen zum eigenständigen Belegen seines Brotes anzuleiten, ein Bügeleisen zu führen oder auch kleine Näharbeiten zu machen. Das Ergebnis ist dabei zweitrangig, denn hierbei gilt vor allem, dass der Weg das Ziel ist. 

Quelle: Ambulant betreute Wohn- gemeinschaften

für demenziell erkrankte Menschen (bmfsj.de).

 

H

Hausrecht

Das Hausrecht wird von den Mietern ausgeübt. Der Pflegediestleister ist Gast in der Wohngemeinschaft.

 

M

Mieterversammlung

Die Mieter, deren Angehörige und oder Betreuer treffen sich regelmäßig und bei Bedarf zur Mieterversammlung. Der Dienstleister nimmt auf Wunsch der Bewohner an den Versammlungen teil. 

 

Mietvertrag 

Die Mieter schließen jeweils einen eigenen Mietvertrag mit dem Eigentümer des Gebäudes ab. Gemietet wird ein eigenes Zimmer mit den gemeinsam genutzten Allgemeinflächen.

 

N

Nebenkosten

Die Nebenkosten werden monatlich pauschal gezahlt. Eine Abrechnung der Nebenkosten erfolgt für das abgelaufene Kalenderjahr. 

 

P

Privatsphäre

Jeder Mieter hat sein Einzelzimmer zur privaten Nutzung. Die Möblierung erfolgt mit eigenen Möbeln ganz nach Wunsch des Mieters. 

 

T

Tagesablauf

Der Tagesablauf richtet sich nach den Gewohnheiten und dem Rhythmus der Mieter, die immer an den alltäglichen Verrichtungen beteiligt sind. 

 

V

Verträge

Die Mieter schließen drei Verträge ab:

1) Mietvertrag für die Wohnung

2) Betreuungsvertrag

3) Pflegevertrag

 

 

 

 

Auszüge aus unserer Mitarbeiterbefragung:

 

82 % der Mitarbeiter bewerten den Personalschlüssel als sehr gut/gut. 

In der Regel sind 2 bis 3 Mitarbeiter für die 12 Mieter der WG anwesend. 

 

91 % der Mitarbeiter finden die Qualität der Verpflegung sehr gut/gut. Wir kochen und backen frisch im Haus und unsere Küche ist der Mittelpunkt des Hauses. Hier spielt sich alles ab. 

 

Alle Mitarbeiter (100 %) empfehlen Aurelia als sehr guten Arbeitgeber stets weiter. 

 

Auf die Frage, was die Aurelia-WG ausmacht antworteten die Mitarbeiter:

  • Mehr Zeit für die Bewohner
  • Jeder Bewohner wird würdevoll behandelt
  • Es ist familiärer als im Pflegeheim – ein richtiges Zuhause
  • Es ist immer ein Ansprechpartner da – die Bewohner sind nie alleine
  • In der WG ist es entspannter – man darf sich für die Bewohner Zeit nehmen, was im Pflegeheim meist nicht möglich ist

 

Ich / Wir arbeite(n) gerne hier weil…

…wir viel Zeit für die Bewohner haben

…ich mich hier Wohlfühle und meine Meinung gehört wird

…mir der Umgang mit den Bewohnern Spaß macht

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aurelia - Ambulante Pflege und Dienstleistungsgesellschaft mbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt